Meine E-mail-Adresse
Seitenblick zu Freunden und Partnern...
Gästebuch

Ferdinand Feil

 

Gitarrist - Komponist - Interpret - Arrangeur...

Seit meiner Jugend ist die Gitarre das Instrument meiner Wahl.
Recht früh kam mir das musikalische Universum von Baden Powell (Brasilien) und Atahualpa Yupanqui aus Argentinien zu Ohren. Die dadurch erweckte Neugier ließ mich weiterforschen und Gitarristen wie Paco Peña, Paco de Lucía, Manolo Sanlúcar entdecken. Aus all diesen Hörerfahrungen und der daraus erwachsenen Faszination entstanden erste Kompositionen in unterschiedlichen Stilrichtungen, wie beispielsweise Bossa Nova, Chacarera, Zamba und Flamenco.

Die Liebe führte mich dann ins sonnenreiche Andalusien, wo ich im Zusammenleben mit den Gitanos meine Erkenntnisse vertiefen konnte
Dabei begegnete mir eine ungeahnte Vielfalt der Stile und des musikalischen Ausdrucks im Land der Fußballgrößen und Rittergeschichten.

Ein Studium der klassischen Gitarre ließ mich
die Musik nachträglich auch theoritisch begreifen und versetzte mich in die Lage, mein Wissen im Unterricht weitergeben zu können.

Durch die Beschäftigung mit der geschichtlichen Entwicklung des Flamenco hielt ich seit den 1980er Jahren Vorträge an Hamburger Gymnasien (im Rahmen des Spanisch- und Musikunterrichts), für den Spanischlehrer-Verband und während des Flamenco-Festivals Hamburgs, das 2003 und 2004 im "Goldbek-Haus" ausgerichtet wurde.

Meine Tätigkeit als Musikreferent führt mich zuweilen auch in das Jagdschloss Vogelsang (Salzhaff-Region), wo ich im Auftrage einer Kultur- und Bildungsgesellschaft* Vorträge über spanische oder lateinamerikanische Musikkultur halte (www.balticult.de).

In der Auseinandersetzung mit der Entstehungsgeschichte des Flamenco stieß ich schließlich auf das musikalisch-kulturelle Erbe des spanischen Mittelalters. Gemeinsam mit einem Partner** mache ich mich seitdem auf die Suche nach poetischen und musikalischen Quellen und Überlieferungen des kulturellen Reichtums Spaniens, ein Erbe aus jener Zeit, als Araber, sephardische Juden und Christen in Wechselwirkung miteinander standen und somit zur Quelle europäischer Kultur beitrugen.

Wer Interesse hat, mich zu buchen, sei es für eine private Veranstaltung oder in öffentlichem Rahmen, hat die Möglichkeit, einen Auftritt oder ein dem Anlass gemäßes Programm mit mir zu vereinbaren.

Meine Adresse lautet:
Ferdinand Feil
Gluckstraße 32 B
D - 22081 Hamburg
Telefon (+49) 0 40 - 29 35 73


Auf bald, hasta luego,

Ferdinand Feil




*Balticult - Gesellschaft zur Förderung interregionalen Bildungs- und Kulturaustauschs e. V. (Rostock)#

**Gemeinschaftliches Kulturprojekt: "Duo Symbiosis"

Zu Besuch bei Gitarrenbauer Mathias Heerwagen
Zu Besuch bei Gitarrenbauer Mathias Heerwagen
Artifiziell? Bitteschön!...
Artifiziell? Bitteschön!...